RegioConsult

Projekt "Klima POSITIV"

Wie so oft in unserem Alltag entsteht Neues, weil das Vorhandene nicht ausreicht oder das Passende einfach nicht existiert. Einzelne Branchen, hauptsächlich produzierende Betriebe, sind in den letzten Jahren immer mehr unter Druck geraten durch Initiativen für ein nachhaltiges und energieffizientes Wirtschaften. Politik und Großkonzerne agieren mit Werbung und Marketingstrategien für eine saubere Umwelt und geschäftstüchtige Unternehmen greifen diesen Faden auf und bieten entsprechende Zertifizierungen an. Kleinunternehmen und viele Mittelständler werden hier um Ihre Chancengleichheit beraubt, weil Sie nicht in der Lage sind jährlich 4 bis 5-stellige Beträge nur für Zertifizierer aufzubringen. Darüber hinaus fallen weitere Kosten für tatsächlich erbrachte umweltverträgliche Leistungen oder Investitionen an, für die keine Möglichkeit der Außendarstellung existiert.

Um für die betroffenen und allen umweltbewussten Unternehmen einen Leitfaden für den Aufbau eines Umwelt-Managements zu erarbeiten, bei einem minimalen finanziellen Aufwand, wurde "Klima POSITIV" geboren. Für eine energie- und materialeffiziente Arbeitsweise sollen alle verfügbaren Mittel zuerst "vor Ort" eingesetzt werden, um später durch die eingesparten Kosten an anderen Projekten mit zu fördern.

In einer Kooperation zwischen dem Netzwerk Großbeerenstraße und der TU-Berlin wird in einigen Pilotunternehmen ein Fundament für diesen Leitgedanken erarbeitet, um eine Publikation und eine daraus resultierende Umsetzung für Betriebe aller Art zu erstellen. Für eine Außenpräsentation und für Marketingstrategien soll ein System der Eigenzertifizierung mit entsprechendem Label geschaffen werden.

Klein- und Mittelstandsbetriebe sollen durch Ihr verantwortungsvolles Handeln eine starke Säule für ein positives Klima werden.

Werner Schmidt (Vorstand)


Vertragsunterzeichnung bei ruksaldruck


Ansprechpartner im Netzwerk für das Projekt Klima Positiv:

Werner Schmidt, schmidt@ruksaldruck.de

René Mühlroth, rene.muehlroth@teachcom-edutainment.de

Presseberichte zum Projekt: