RegioConsult

zurück zur Übersicht

05.12.2017 | Vortrag zur kleinräumigen Nutzungsmischung auf dem Studientag "Stadt für Alle!" der evangelischen Akademie Frankfurt

Welche Nutzungsmischungen sind möglich? Kann Gewerbe neben Wohnen bestehen? Was zeichnet Urbanität aus? Diese und ähnliche Fragen wurden am 5. Dezember auf dem Studientag der evangelischen Akademie Frankfurt zum Thema "Stadt für Alle - Alte und Neue Konzepte für Urbanität" debattiert. Unter dem Titel "Ökonomische Möglichkeiten und Grenzen kleinräumlicher Nutzungsmischung" skizzierte Uwe Luipold von regioconsult wesentliche Vorteile, Restriktionen und Bedingungen für eine solche urbane Typologie. Am Beispiel einzelner Projekte stellte er die Implikationen einer Nutzungsmischung dar.

Weitere Kooperationspartner der Veranstaltung sind der Bund Deutscher Architekten und das Frankfurter Forschungsinstitut für Architektur, Bauingenieurwesen und Geomatik (FFin).

Mehr Infos zum Studientag der evangelischen Akademie Frankfurt finden Sie hier: Programm Studientag