RegioConsult

zurück zur Übersicht

05.04.2018 | Debattenbeitrag: An welchen Stellen das Gewerbeflächenkonzept für die Hauptstadt ansetzen muss

Die Konkurrenz um die letzten Flächen in Berlin ist hart geworden und lässt sich an der Entwicklung der Preise ebenso festmachen wie an den intensiven Diskussionen um die Zukunft von einzelnen Standorten. Mittendrin: Gewerbliche Nutzer wie Industrie- und Handwerksbetriebe, Dienstleister, Kleingewerbe, Kreative und andere Selbständige, die als Arbeitgeber und Wertschöpfer das Rückgrat der Stadt bilden, aber auf der Standortsuche derzeit häufig das Nachsehen haben.

Abhilfe schaffen soll der Stadtentwicklungsplan Industrie und Gewerbe, der in Berlin neben den Stadtentwicklungsplänen für Wohnen, Zentren, Verkehr, Ver- und Entsorgung sowie Klima steht und derzeit überarbeitet wird. Für uns eine Gelegenheit für einen kurzen Rück- und Ausblick auf unserem Blog "Stadt und Wirtschaft".