RegioConsult

CSR-Werkstatt 2013:
"Leitbild für das Netzwerk Großbeerenstraße e.V."

Die zweite Werkstatt am 26. September 2013 im Rahmen des CSR-Projektes stand ganz im Zeichen der Entwicklung eines Leitbildes für das Unternehmensnetzwerk. Die von der Arbeitskreisen des Vereins im Vorfeld mit Unterstützung von regioconsult erarbeiteten Inhalte wurden in einem mehrstufigen moderierten Verfahren priorisiert und inhaltlich abgestimmt. Dynamisch soll die Arbeit weitergehen: mit einem von regioconsult entwickelten WIKI-System können die Beteiligten interaktiv die noch zu klärenden Fragen weiter bearbeiten, bevor am 18. Oktober 2013 das Redaktionsteam, für das sich spontan 6 Unternehmerinnen und Unternehmer meldeten, zusammentrifft. 

Die Veranstaltung in den Räumen der Werkstatt der Kulturen bot den Teilnehmenden auch die Gelegenheit sich über den von regioconsult entwickelten WertWeiser zu informieren. Die darin formulierten unternehmerischen Werte bilden nicht nur die Grundlage für die Leitbilddiskussion im Netzwerk. Das Tool unterstützt auch jedes einzelne Unternehmen in der Großbeerenstraße dabei, die zahlreichen Aspekte verantwortlicher Unternehmensführung im Blick zu behalten und frühzeitig Handlungserfordernisse z.B. in den Bereichen Personal, Kunden, Umwelt und Betrieb zu erkennen und Maßnahmen zu ergreifen. 

Der Vorstandsvorsitzende Herr Weber bedankte sich am Ende bei allen Beteiligten für das große Engagement und zeigte sich begeistert von dem erreichten Ergebnis. Beim anschließenden get together konnten sich die Teilnehmenden an den Köstlichkeiten des kleinen Bufetts im Restaurant vor Ort stärken.

img_7509small

img_7495small


CSR-Werkstatt 2012:
„Strategien für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung“

Bei  herrlichem  Wetter  trafen  sich  die 26 Teilnehmenden aus 23 Unternehmen am 23.  August  2012  zur  zweiten  Veranstaltung im  Rahmen  des  Projektes  „Modu-
lare  Implementierung  von  CSR-Konzepten  im  Netzwerk Großbeerenstraße e.V.“

Das  „Haus  der  Ideen“  mit  seinen  zahlreichen Möglichkeiten zum dezentralen Dialog bot beste  Voraussetzungen  für  eine  kreative  Atmosphäre  bei  der  Beschäftigung  mit  dem  Thema  „gesellschaftliches  Engagement  von  Unternehmen“.

Der Fokus der Veranstaltung lag auf  der  Entwicklung  von  konkreten  Handlungsansätzen und der Erarbeitung einer Agenda für den weiteren Projektverlauf. Gemeinsam sollte der Begriff „CSR“ mit  Leben  gefüllt  und  nach  Ansatzpunkten  für  unternehmensbezogene Aktivitäten gesucht werden. 
 
Dieses  Ziel  wurde  in  drei  Schritten  angegangen:
Mit dem einführenden CSR-Selbsttest wurden die verschiedenen  Motivationsansätze  festgestellt. Aus Perspektive dieser Motivationstypen wurden im Rahmen des  folgenden  World-Cafés  an  vier  Tischen  Ideen und  Anregungen  gesammelt.  Diese  wurden in den abschließenden „Ideenschmieden“ zu Wünschen und Arbeitsaufträgen an das Team konkretisiert.   Zum  Abschluss  konnten  die  guten  Gespräche  am  Grillfeuer und -buffet fortgeführt werden.

Dokumente zum Projekt

 CSR-Werkstatt – Bericht und Ausblick 

CSR Werkstatt_NG_1

CSR Werkstatt_NG_2