RegioConsult

Vereinsgründung

Am 14.7.2008 wurde der Verein Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring e.V. gegründet.

Auf einer Fahrt über die Gleise der Industriebahn durch das Industriegebiet stellte sich der Zusammenschluss der Presse und seinen Nachbarn vor. Nach fast zwei Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit haben sich zunächst zwölf Unternehmer dafür entschieden, sich in Zukunft unter dem Dach eines Vereins "noch stärker für den Standort zu engagieren".

Insgesamt rund 80 Unternehmer beteiligten sich in den vergangenen beiden Jahren an der Initiative zur Stärkung "ihres" Standortes Neukölln-Südring. Gefördert wurde das Projekt in der Startphase mit Mitteln des Programms Stadtumbau West.

Hella Dunger-Löper, Staatssekretärin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung: "Neukölln-Südring ist ein Standort mit Perspektive und besonders für Investoren interessant, die sich in der Nähe zum neuen Großflughafen BBI ansiedeln möchten. Seit 2005 unterstützen wir dieses Gebiet durch Mittel des Stadtumbau West. Das Potenzial dieses Gebietes wird bislang jedoch erst in Ansätzen genutzt. Die Gründung des Vereins "Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring" zeigt, dass die Menschen vor Ort erkannt haben: hier lässt sich mehr bewegen. Ich bin mir sicher, dass der Verein einen wichtigen Beitrag liefern wird, das Potenzial des Gebietes zu aktivieren."

regioconsult hat den Prozess im Rahmen seiner Funktion als Gewerbemanager im Stadtumbaugebiet Neukölln-Südring begleitet und die Unternehmen bei der Konzeption ihres Zusammenschlusses unterstützt.

Die 12 Gründungsmitglieder des Vereins waren:

• Carl Spaeter GmbH Berlin,

• Clemens Fritze Industrieverpackungen KG,

• Dalhoff GmbH,

• Estrel Hotel-Betriebs-GmbH,

• Ferak Berlin GmbH,

• Fernheizwerk Neukölln AG,

• IGB Industriebahn-Gesellschaft Berlin mbH,

• Karl F. Opitz Industrieverpackungen,

• prisma Gesellschaft für Projektmanagement und Informationssysteme mbH,

• PUK-Werke KG,

• TPS Scharlach – Technical + Personal Services,

• UNIVERSAL Gebäudemanagement und Dienstleistungen GmbH.

Die Satzung findet breite Zustimmung.
Die Satzung findet breite Zustimmung.


Staatssekretärin Hella Dunger-Löper und Bezirksstadtrat Thomas Blesing übergeben das Vereinslogo.
Staatssekretärin Hella Dunger-Löper (2. v. l.) und Bezirksstadtrat Thomas Blesing (vorne rechts) übergeben das Vereinslogo.


Mit der Heidekrautbahn auf Fahrt durch das Industriegebiet.
Mit der Heidekrautbahn auf Fahrt durch das Industriegebiet.


Für den anschließenden Empfang bei der prisma GmbH stellte das Estrel Hotel ein erlesenes Buffet zusammen.
Für den anschließenden Empfang bei der prisma GmbH stellte das Estrel Hotel ein erlesenes Buffet zusammen.